Der Powerframe "midi"


 Unser neues Arbeitsgerät ist fertig!

Der Powerframe "midi" ist für eine größere Tragkraft auslegt als der schon bewährte Powerframe "mini".

Bei der Verwendung mit Motoren von Armin Hassberg und Propellern der Größe 12 x 4,5 Zoll, kann von einem Gesamtschub bis zu 4000 Gramm ausgegangen werden. Das reicht für eine geschätzte Zuladung (Payload) von ca. 500 Gramm bei einem 4S Akku mit 14,8 Volt.

Das Gesamtgewicht inclusive Fernsteuerung, GPS, Navicontrol, Flightcontrol usw. sowie AHM 36/ 6 Motoren, beträgt ca. 945 Gramm.
Hinzu kommt nur noch der entsprechende Antriebsakku.

Wir haben jetzt einige Test´s durchgeführt. Wenn man den Frame ohne weitere Zuladung fliegen möchte genügt ein 3S Akku mit 11,1 Volt.
Wenn man jedoch sinnvoll mit Zuladung arbeiten möchte ( Kamera und Landegestell ) ist ein 4 S Akku mit 14,8 Volt die bessere Wahl.

Die neueste Entwicklung betrifft einen Schutzring um den Kopter. Durch diesen Ring bekommen die Propeller nicht so leicht Feindkontakt mit dem Boden oder anderen Gegenständen. Ausserdem ist das Verletzungsrisiko durch die Propeller nicht mehr so hoch. Bilder des Schutzringes gibt es hier.

Weitere Bilder des Powerframe "midi" in Voll-CFK hier ansehen

 


Bei dem Powerframe "midi" wurden die Ausleger durch Einsatz von passgenau gefrästen Makrolonteilen extrem verstärkt. Die Verdrehung der Ausleger wurde dadurch extrem minimiert.



Direkt in die Kopfplatte wurde eine Aussparung für ein GPS-Modul eingearbeitet.


 Durch eine neue Konstruktionsweise des Rahmenoberteiles ist die Elektronik
sehr leicht zugängig! Es wurde konsequent auf eine super stabile Auslegung hingearbeitet. Alle Ebenen lassen sich trotzdem leicht demontieren.


Gesamtansicht des Powerframe "midi"


Gewicht: 945 Gramm ohne Akku!


Strom und Spannunngswerte eines Fluges mit dem Powerframe "midi zum Vergrößern bitte anklicken!

 Als Option sind ein passendes Landegestell und verschiedene Kamerahalterungen erhältlich.

 Das Landegestell läßt sich bei Bedarf leicht mit Gummiringen am Frame befestigen.
 Detailansicht des modularen Aufbaus. Alle Teile lassen sich leicht austauschen.


Für den Powerframe "midi" sind ebenfalls passende Aluminium-Kühlkörper erhältlich. Auf diesen Kühlkörpern können leicht passende Luxeon-LED´s montiert werden. Dieses erleichtert extrem die Lageerkennung des Frames in größeren Höhen. ( Bild folgt )
 

 Ein Großteil der Bilder wurden von fotos.schrell.de/, Wermelskirchen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

  Aktuelle Bilder eines besonderen Anwenders finden Sie hier:
Link zur Seite,

Der Kopter wird aktuell in der Archäologie eingesetzt!

 Zurück zur Startseite

 Stand dieser Seite: 25.11.2010