Umbau des Futaba Fernsteuersenders FF7


Die Fernsteuerung FF7 mit 2,4 Ghz wird zum Steuern meiner Mikrokopter

( Powerframe "mini" und Powerframe "midi" benutzt.

Der hierzu benötigte Mikroschalter des Futaba Senders ( 3-Stufenschalter ) wird zum Umschalten der Funktionen "GPS" und "Coming Home" benutzt.

Leider befindet sich der Schalter in der Originalausführung links hinten am Sendergehäuse, so das man den Schalter beim Fliegen nicht sehen kann.

Es ist mir schon des öfteren passiert, das der Schalter sich unbeabsichtigterweise in der falschen Stellung befand. Dadurch wird dann zum Beispiel der Höhenregler oder die Comming Home Funktion aktiviert. Das kann sehr unangenehme Folgen haben.

Um das Problem zu lösen, habe ich den Schalter an eine neue Stelle am Sender versetzt. Er befindet sich jetzt auf der linken oberen Seite des Senders. Dort kann man den Schalter gut sehen und auch betätigen.



Vorgehensweise des Umbaus:

1.
Ausbau der Platine mit dem 3 Stufenschalter. Dazu die Mutter oben auf dem Schalter abschrauben und den Schalter vorsichtig aus dem Loch herausziehen. Die Kabel nicht abziehen!

2.

Die beiden Schalter links oben am Sender vorsichtig Ausbauen. Hier auch die beiden Muttern lösen und die Schalter herausziehen. Die Kabel nicht abziehen!

3.

Den 3 Stufenschalter jetzt in das linke freie Loch links oben am Sender stecken und mit der Mutter befestigen.

4.

Die Hebel der beiden nicht benötigten Schalter kürzen ( abkneifen) und die Platine hochkant in die freie Ecke des Sender stecken. Um dem Ganzen Halt zu geben, habe ich die beiden Platinen der Schalter ein wenig mit Heißkleber fixiert.
Der Sender hat so viele Schalter, das das Fehlen der beiden gekürzten Schalter nicht auffällt. Sie werden nicht benötigt.

5.

Die freien Löcher wo die Schalter vorher drin steckten habe ich mit ein wenig Heißkleber verschlossen.

Bitte beachten:

Der Umbau des Senders erfolgt auf eigene Gefahr. Möglicherweise erlischt die Garantie des Herstellers durch diese Umbaumaßnahme!

 



 


 

      Zurück zur Startseite  

Zur Homepage

Stand dieser Seite: 30.10.2008